Hospitation und aktive Mitarbeit bei Funktionsdiagnostik, Intervention, Operation

  • Herzkatheter (Coro, PCI, u.a.) und Device-Implantation (Schrittmacher, ICD, CRT)
  • Elektrophysiologie (Katheterablation von Arrhythmien)
  • Kardiovaskuläre, pneumologische, gastroenterologische  Funktionsdiagnostik
  • Endoskopie mit Diagnostik und Intervention
  • Einsatz auf Intensivstationen (ITS) und Intermediate-Care (IMC)
  • Einsatz auf Notaufnahme-Stationen (Chest-Pain-Unit  = CPU + zentrale Notaufnahme = ZNA)
  • Assistenz bei Operationen mit breitem chirurgischem Spektrum
  • Prämedikations-Ambulanz
  • Einblicke in Fachambulanzen und Privatsprechstunden

Weitere Ausbildungsangebote:

  • Strukturierte Rotation innerhalb der Fachgebiete
  • interaktive Prüfungsvorbereitung in Kleingruppen  (fachgebunden)
  • abteilungsinterne Fortbildungsveranstaltungen und Falldiskussionen
  • individuelle Betreuung durch Stationsärzte (Tutoren) und Oberärzte
  • supervidierte eigenständige Patientenbetreuung (Aufnahmen, Visiten, Konzepte, etc.)
  • Sprechstunden bei PJ-Beauftragten der Kliniken und beim PJ-Koordinator des MHO
  • Reflexionsgespräche und Karriereberatung durch Tutoren, Oberärzte und PJ-Beauftragte